VDV-Schrift 154 Geräusche von Schienenfahrzeuge des ÖPNV [Print]

VDV-Schrift 154 Geräusche von Schienenfahrzeuge des ÖPNV [Print]
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
VDV-Schrift 154 Geräusche von Schienenfahrzeuge des ÖPNV [Print]
VDV-Schrift 154 Geräusche von Schienenfahrzeuge des ÖPNV [Print]
245,32 EUR
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Lieferzeit: 3-4 Tage
Art.Nr.: K1154
HAN: K1154


Produktbeschreibung

VDV-Schrift 154 Geräusche von Schienenfahrzeuge des Öffentlichen Personen Nahverkehrs (ÖPNV)

 

Ausgabe: 10/11

 

Geräusche von Schienenfahrzeugen des Öffentlichen Personen Nahverkehrs (ÖPNV) Ausgabe 10/11 Schienengebundene Verkehrssysteme zeichnen sich durch hohe Leistungsfähigkeit, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit aus. Aufgrund physikalisch-technischer Zusammenhänge, insbesondere durch das Fah-ren von Rädern aus Stahl auf Schienen aus Stahl, ist der Betrieb von Schienenfahr-zeugen unvermeidbar mit einer gewissen Geräuschentwicklung verbunden. Ziel sowohl der Fahrzeug- als auch der Oberbau-Technik ist es aber, diese Geräusch-Emissionen zumindest möglichst gering zu halten. Die unter diesen Gesichtspunkten erstellte VDV-Schrift 154 soll den Praktikern aus Planung, Bau und Betrieb ohne umfangreiches Literaturstudium einen Überblick über die wesentlichen schalltechnischen Fragestellungen, die im schienengebundenen Nahverkehr (also bei Straßenbahnen, Stadtbahnen und U-Bahnen) auftreten, bieten. Ein wichtiger Punkt dabei sind die zulässigen Geräusch-Emissionen neuer Fahrzeu-ge und ihre Prüfung. Schwerpunktmäßig wird auf folgende Punkte eingegangen: - Entstehung von Geräuschen, - Empfehlungen für Pegelhöchstwerte in Lastenheften, - Berechnung und Messung von Geräusch-Emissionen und -Immissionen - Maßnahmen zur Geräuschminderung am Fahrzeug und am Fahrweg. Behandelt werden die Geräuschfragen, die das Fahrzeug und seine Wechselwirkung mit dem Fahrweg betreffen, und zwar in erster Linie die Geräusch-Emissionen. Bei der Angabe von Pegelhöchstwerten für die Geräuschentwicklung wurde beson-derer Wert darauf gelegt, dass sie realistisch und praxisgerecht sind. Eine Zusammenstellung der einschlägigen Regelwerke und der Definitionen wich-tiger schalltechnischer Begriffe soll die praktische Handhabung der Schrift erleich-tern. Die 2002 erstmals veröffentlichte Schrift wurde zur Berücksichtigung zwischenzeitl-icher neuer Erkenntnisse und zur Anpassung an den weiter fortgeschrittenen Stand der Technik überarbeitet und fortgeschrieben. Sie liegt nun in aktualisierter und ergänzter Fassung vor.


Diesen Artikel haben wir am 24.06.2020 in unseren Katalog aufgenommen.

Übersicht   |   Artikel 10 von 47 in dieser Kategorie « Erster   |   « vorheriger   |   nächster »   |   Letzter »