VDV-Mitteilung 7054 „Umsetzung der Mobilitätsdaten-Verordnung in der Praxis [Print]

VDV-Mitteilung 7054 „Umsetzung der Mobilitätsdaten-Verordnung in der Praxis [Print]
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
VDV-Mitteilung 7054 „Umsetzung der Mobilitätsdaten-Verordnung in der Praxis [Print]
VDV-Mitteilung 7054 „Umsetzung der Mobilitätsdaten-Verordnung in der Praxis [Print]
112,35 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Lieferzeit: 3-4 Tage
Art.Nr.: M7054
GTIN/EAN: M7054
HAN: M7054
Hersteller: VDV
Mehr Artikel von: VDV


Produktbeschreibung

VDV-Mitteilung 7054 „Umsetzung der Mobilitätsdaten-Verordnung in der Praxis - Aktueller Status, Ausblick & Antworten auf häufig gestellte Fragen“ [Print]

Ausgabe 02/2022

Mit der Novelle des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) und der, ihre Anforderungen konkretisierenden Mobilitätsdatenverordnung (MDV), wurden in 2021 ebenso intensiv diskutierte wie bedeutsame, rechtliche Rahmenbedingung für die Bereitstellung von Mobilitätsdaten neu geschaffen. Hieraus ergeben sich aus Sicht der Verkehrsunternehmen, der Verbünde und der gesamten Branche enorme Chancen, zugleich aber auch mögliche Risiken. Die Gefahr für letztere ergibt sich insbesondere vor dem Hintergrund der Unkenntnis der konkreten gesetzlichen Anforderungen einerseits sowie der Unkenntnis bereits bestehender Strukturen und Prozesse hinsichtlich der Datenzusammenführung und -bereitstellung in ÖPNV in Deutschland andererseits. Vermeidbare Mehraufwände und Kosten für die Datenbereitstellung auf Seiten der Verpflichteten, Daten- Durcheinander - sowohl aus qualitativer als auch aus quantitativer Sicht - auf Seiten des Nationalen Zugangspunktes, sind nur zwei Beispiele potentieller Risiken.

Die VDV-Mitteilung 7054 setzt exakt hier an und möchte durch knappe aber gezielte Information Aufklärung und Unterstützung leisten. Es soll eine erste Orientierung im Wirrwarr der vielen Fragen rund um den Umgang mit den Anforderungen der PBefG-Novelle und der Mobilitätsdatenverordnung in der Praxis von Verbünden und Verkehrsunternehmen bieten.

Ausgehend von einer kurzen Skizzierung des europäischen und nationalen Rechtsrahmens werden die Inhalte und insbesondere die Anforderungen der Mobilitätsdatenverordnung erläutert.

Weiterhin werden die wesentlichen Akteure, Systeme und bestehende Prozesse im Kontext einer effizienten überregionalen Aggregation und Bereitstellung von Mobilitätsdaten des ÖPNV Daten vorgestellt.

Die übergeordnete Intention des Dokumentes ist dabei, durch gezielte Information die potentiellen Risiken zu minimieren und gleichzeitig, die sich aus PBefG-Novelle und MDV ergebenden Chancen, optimal zu nutzen.

Denn nur eine strukturierte, koordinierte, einheitliche und qualitativ hochwertige Bereitstellung von Mobilitätsdaten des ÖPNV bildet die unverzichtbare Grundlage für ebenso qualitativ hochwertige und innovative Informationsdienste. Beides sind wichtige Bausteine für eine signifikante Steigerung der Attraktivität des ÖPNV und damit Erfolgsfaktor für die nachhaltige Anhebung der Fahrgastzahlen.


Diesen Artikel haben wir am 29.03.2022 in unseren Katalog aufgenommen.

Übersicht   |   Artikel 95 von 96 in dieser Kategorie « Erster   |   « vorheriger   |   nächster »   |   Letzter »